Verein für Familiengärten 8600 Dübendorf

... Unser Werken und Wirken ...

Besucher

Heute82
Diesen Monat1683
Insgesamt259355

Aktuell sind 7 Gäste und keine Mitglieder online

 

Generalversammlung 2017 Protokoll

Protokoll der 40. Generalversammlung des VFD

vom Mittwoch, 17. Mai 2017

im Pfarreizentrum Leepünt Dübendorf

1. Begrüssung durch den Kassier
Da anlässlich der Generalversammlung 2016 kein Präsident gewählt wurde, der die Generalversammlung leitet, haben die Vorstandsmitglieder Bruno Käppeli, den amtierenden Kassier, beauftragt die Generalversammlung 2017 zu moderieren.
Bruno Käppeli eröffnet die 40. GV des VFD um 19.10 Uhr.
Ein besonderer Gruss geht an unsere Ehrenmitglieder,
- Alt-Präsident Franz Inderkum
- Bernhard und Rosmarie Olthof
- Heinz und Rosmarie Schilling
- Walter Bauer
- Albert Finsterle hat sich aus gesundheitlichen Gründen entschuldigt.
Ganz besonders freuen wir uns, unseren Stadtpräsidenten Herrn Lothar Ziörjen zu begrüssen.
Ebenso begrüssen wir Herr Walter Moser Regionalvertreter SFGV Zürich, Schaffhausen und Aargau.

Der Vorstand hat beschlossen, Karin Haggenmüller als 2. Protokollführerin zur Unterstützung der Aktuarin Nathalie Schneider einzusetzen.
Nach der Erläuterung der üblichen administrativen Details zum Ablauf der Generalversammlung ging Bruno Käppeli zum Traktandum 2 über.

2. Wahl der Stimmenzähler
Es werden 7 Stimmenzähler einstimmig gewählt:
Daniel Bär, Buen 2 Francisco Bueno, Buen 1
Manuel Bravin, Ifang Pedro Vendeiro da Costa Monteiro, Buen 2
Ueli Schütz, Buen 3 Walter Bauer, Ehrenmitglied
Armin Woodtli, Buen 2
Anwesend sind total 169 Personen, davon 126 Stimmberechtigte Pächter.
Entschuldigt haben sich 74 und unentschuldigt abwesend sind 27 Pächter.

Sachstand betreffend Areal Buen 3
Bruno Käppeli erläutert als nächsten Punkt (ohne Traktandum) den Sachstand und die Begebenheiten im Areal Buen 3 während des letzten Jahres. Frau Margrit Studer kommt an den Vorstandstisch, während Bruno spricht, und fordert, dass man direkt zu den Traktanden gehe und diese Vorfälle nicht weiter bespreche. Bruno Käppeli verneint dies und fährt weiter.
Hannes Müller verliest ein Statement zugunsten von Kassier / Ex-Präsdient Bruno Käppeli und des Vorstandes, worauf sowohl Herr Josef Riedi wie auch Herr Walter Butz eigene Gegenstatements machen.

Zum Traktandum 11 – Anträge von Mitgliedern, sind drei Anträge, von an obigen Vorfällen beteiligten Mitgliedern, eingegangen. Bruno Käppeli beantragt dieses Traktandum vorgezogen abzuhandeln. Diesem Antrag wird mehrheitlich (mit vereinzelten Gegenstimmen) entsprochen.

11. Anträge der Mitglieder
Folgende 3 Anträge werden behandelt:

- Antrag 1 von Rudolf und Margrit Studer, Buen 3:
Ungleiche Salden zischen Bilanz / Erfolgrechnung und zwischen Jahresrechnungen und GV Protokollen in den Jahren 2011 bis 2014.
Dieser Antrag ist kein Antrag im Sinne der Statuten sondern eine Feststellung
Er bezieht sich zudem auf vergangene Jahre, an denen die Generalversammlung dem damaligen Vorstand Décharge erteilt hatte.
Der Antrag wird durch Mehrheit abgelehnt.

- Antrag 2 von Rudolf und Margrit Studer, Buen 3:
Antrag die Jahresrechnung 2015 vor Abnahme des GV Protokolls 2016 abzuhandeln
Dieses Traktandum wurde nicht vergessen sondern ist in das Traktandum 5 der Jahresrechnung 2016 und Bericht der Revisoren integriert.
Dieser Antrag wurde durch Mehrheit abgelehnt und der entsprechende Punkt wird unter Traktandum 5 behandelt.

- Antrag 3 von Josef und Silvia Riedi, Buen 3:
Neuformulierung des Artikels 3 des Pachtvertrages
Diese Änderung soll Pächter wie auch Verpächter eine Gleichberechtigung bei den Kündigungsmöglichkeiten gewähren
Erläuterung von Bruno Käppeli, dass der Vorstand im letzten Jahr verschiedene Unstimmigkeiten im Pachtvertrag, den Statuten, in der Bau und Gartenordnung sowie dem Frondienstreglement festgestellt hat. Diese Dokumente bilden eine Einheit und sollten nicht nur an einer Stelle geändert werden. Der Vorstand beantragt, diesen Antrag abzulehnen
Der Vorstand beantragt mit einem Gegenvorschlag, dass der Vorstand bis zur GV 2019 alle Dokumente (Pachtvertrag, Statuten, Bau- und Gartenordnung, Frondienstregelement) mit Hilfe eines Juristen überarbeitet.
Der Antrag Riedi wird mit Mehrheit abgelehnt.
Der Gegenvorschlag des Vorstandes wird mit einer knappen Mehrheit angenommen (Kostenbedenken der Mitglieder).

3. Abnahme des Protokolls der 39. GV 2016 vom 25.3.2016
Das Protokoll wurde den Mitgliedern als Beilage mit der Einladung zur GV zugestellt. Es wurden keine Änderungen oder Ergänzungen beantragt. Das Protokoll wurde mit Mehrheit genehmigt. Der Präsident verdankt der Aktuarin die Erstellung des Protokolls.

4. Jahresbericht des Vize-Präsidenten und der Arealverwalter
Die Jahresberichte wurden ebenfalls als Beilage zur GV-Einladung zugestellt.
Da der VFD im Jahr 2016 keinen Präsidenten hatte, schrieb Vizepräsident Armin Woodtli den Jahresbericht 2016. Der Jahresbericht de Vize Präsidenten 2016 wird mit Mehrheit genehmigt, ebenso die Berichte der Arealverwalter 2016.
Im 2016 wurden für die Jahresfrondienste CHF 10'950.00 einbezahlt und CHF 7'132.00 an verschiedene Pächter ausbezahlt, davon CHF 1'800.00 als Pauschalen.

5. Jahresrechnung 2016 und Bericht der Revisoren
Bruno Käppeli kommt, wie versprochen, auf die Jahresrechnung 2015 zurück. Er rekapituliert von der GV 2016 den Sachverhalt:
Anlässlich der Vorstandsitzung vom 20. Oktober 2015 hat der Vorstand einstimmig beschlossen unseren Kassier per sofort von seinem Amt zu suspendieren.
Am 20. November 2015 hat Bruno Käppeli von unserem Kassier die ersten Unterlagen erhalten und musste feststellen, dass sich unsere Buchhaltung in einem desolaten Zustand befindet.
Anfang Dezember stellte sich heraus, dass ein beträchtlicher Betrag in unserer Kasse fehlt.
Am 23. Dezember hat unser Präsident bei der Kantonspolizei Strafanzeige eingereicht.
Er hat sofort versucht die Buchhaltung aufzuarbeiten und nicht bezahlte Depotgelder und Pachtzinsen nachzufordern.
Das Bezirksgericht hat den Beschuldigten Luis Alonso der mehrfachen Veruntreuung schuldig gesprochen.
Die Verfahrenskosten werden ebenfalls dem Beschuldigten auferlegt. Unser Schaden von CHF 13'200.- wird vollumfänglich auf den Zivilweg verwiesen.
Die Buchhaltung wieder auf einen plausiblen Stand zu bringen war unmöglich, zuviele Daten waren unklar und nicht mehr zu Rekonstruieren. In viel Kleinarbeit konnte Bruno Käppeli die meisten ausstehenden Gelder eintreiben, sodass wenigstens da alles wieder einigermassen in Ordnung war. Auf diesem Stand schloss Bruno Käppeli dann die Buchhaltung 2015.

Im weiteren geht er auf die Jahresrechnung 2016 ein, die wie üblich auf den Tischen aufliegt.
Das Thema Eigenkapital wird erläutert.
Per Definition ist Eigenkapital die Differenz zwischen Vermögen und Schulden, wobei die Depotgelder nicht als Vermögen des VFD angesehen werden können, da sie den Pächtern geschuldet sind. Diese Gelder müssen jederzeit ausbezahlt werden können.
Für das Jahr 2016 eröffnete Bruno Käppeli die neue Buchhaltung auf Grundlagen der Beträge der VFD Konten bei Post und Bank ZKB per Jahresabschluss 2015.
Das Kapital, das der Verein für seine Kosten zur Verfügung hatte, betrug bei der Eröffnungsbilanz 2016 CHF 7'346.98.
Auf Seiten Ertrag, hier die wichtigsten Positionen:
Rückzahlung L. Alonso: Rückzahlung im 2016 CHF 2'200.00; 2017 Stand GV Datum CHF 4'000.00 (Total CHF 6'200.00)
Total Ertrag 2016 CHF 53'967.60
Budgetierter Betrag 2016: CHF 65'082.00
Die Differenz von CHF 11'114.40 ergibt sich aus den grösseren Positionen Gartenfest und Rückzahlung Alonso.
Auf Seiten Aufwand, hier die wichtigsten Positionen:
Aufwand Frondienst: Budgetiert war CHF 8'000.00, gebraucht wurde nur CHF 7'132.00
Aufwand Wasserzins: Wieder ist dieser Aufwand höher als budgetiert.
Aufwand Vorstandsentschädigung: Im Jahr 2015 haben alle Vorstandsmitglieder freiwillig auf die Vorstands-Entschädigung verzichtet. Die Vorstandsentschädigungen 2016 wurden erst im Januar 2017 ausbezahlt und gemäss Gerichtsbeschluss auch teilweise bereits wieder zurückbezahlt. Diese genauen Zahlen werden ihnen anlässlich der GV 2018 präsentiert.
Aufwand Gericht Buen 3:
Die Gerichtskosten für den Fall Buen 3 kosten den Verein für Familiengärten Dübendorf Totale CHF 9'157.40
Ein Teil dieser Kosten wird oder wurde bereits von den Vorstandsmitgliedern übernommen.

Bei Fragen oder Ergänzungen zu den Jahresrechnungen 2015 und 2016 meldet sich Frau Erna Frommlet, Buen 3, mit der Frage, wann der verbrannte Grüncontainer für das Areal Buen bestellt werde. Bruno Käppeli gab zur Antwort, dass sich der Verursacher melden möge, dann ginge es vielleicht schneller. Anlässlich der Budgetbesprechung Stadtverwaltung wurde beschlossen, den Container voraussichtlich 2018 zu beschaffen.

Marco Meichtry verliest den Revisorenbericht 2016.
Arieta Basholli, die 2. Revisorin, war bei der Revision unentschuldigt nicht anwesend.
An der folgenden Abstimmung wurden die Jahresberichte 2015 und 2016 sowie der Revisorenbericht 2016 mit grosser Mehrheit genehmigt und dem Kassier Décharge erteilt.

Der Kassier in Vertretung informierte ebenfalls über die Mitgliederbewegungen 2016:
Die Warteliste ist mit über 50 Einträgen lang; die meisten warten auf einen Garten im Areal Buen.
Stand Mitglieder VFD am 17.5.2017: 233
Aktivmitglieder: 227
Ehrenmitlieder: 6 davon 2 aktive Pächter
Passivmitglieder: 2
Neue Pachverträge 2016: 19, neue Pachtverträge 2017: 12 bis 17.5.2017

Leider hatten wir im Jahr 2016 wieder Todesfälle zu beklagen.
Am 31.08.2016 verstarb Teresa Sarracco im Alter von 75 Jahren. Sie war mit Giovanni langjährige Pächterin im Buen 2. Sie war Mitglied im Verein für Familiengärten von 1995 bis November 2015.

Am 31.01.2017 verstarb Pietro Tonon, 6 Tage nach seinem 79. Geburtstag. Er war langjähriger Pächter im Buen 3 und Mitglied des Verein für Familiengärten seit 1993.
Mit einer Gedenkminute haben wir unseren verstorbenen Kolleginnen und Kollegen gedacht.

6. Jahresbeiträge
Die Jahresbeiträge, Pacht- und Wasserzins bleiben unverändert.

7. Budget 2017
Das Budget 2017 ist auf den Tischen aufgelegt.
Im Budget haben wir einen Ertrag von CHF 63'220.00 angesetzt sowie einen Aufwand von
CHF 55'367.00. Das bedeutet für das Jahr 2017 einen voraussichtlichen Gewinn von CHF 7'853.00.
Das Budget 2017 wird mit grosser Mehrheit angenommen.

8. Wahlen
Dieses Jahr muss der gesamte Vorstand neu gewählt werden.
Wahl des Präsidenten
Marco Meichtry, Buen 3, hat sich als Kandidat zur Verfügung gestellt und wurde von der GV mit grosser Mehrheit gewählt.
Wahl Vizepräsident
Karin Haggenmüller, Ifang, hat sich als Kandidatin zur Verfügung gestellt und wurde von der GV mit grosser Mehrheit gewählt.
Wahl Kassier
Cécile Caflisch, Ifang, hat sich als Kandidatin zur Verfügung gestellt und wurde von der GV mit grosser Mehrheit gewählt.
Wahl Aktuar
Natahlie Schneider hat sich zur Wiederwahl zur Verfügung gestellt und wurde von der GV mit grosser Mehrheit gewählt.
Arealverwalter Buen 1
Adriano Danese hat sich, nachdem sich kein Nachfolger/neuer Kandidat gemeldet hat, dazu bereit erklärt, noch einmal für 1 Jahr weiter zu machen. Die GV hat dies in der folgenden Abstimmung mit grosser Mehrheit bestätigt.
Arealverwalter Buen 2
Salvatore Arianna hat sich zur Wiederwahl zur Verfügung gestellt und wurde von der GV mit grosser Mehrheit gewählt.
Arealverwalter Buen 3
Rita McGuire, Buen 3, hat sich als Kandidatin zur Verfügung gestellt und wurde von der GV mit grosser Mehrheit gewählt.
Arealverwalter Ifang und Trübacker
Hans Langeder hat sich zur Wiederwahl zur Verfügung gestellt und wurde von der GV mit grosser Mehrheit gewählt.
Arealverwalter Unterried und Chriesbach
Ramos Carlos Nunes, Unterried, hat sich als Nachfolger von Manuel Nunes zur Verfügung gestellt und wurde von der GV mit grosser Mehrheit gewählt.
Arealverwalter Zelgli
Sakir Ibraimi hat sich zur Wiederwahl zur Verfügung gestellt und wurde von der GV mit grosser Mehrheit gewählt

Revisoren:
Marco Meichtry vom Areal Buen 3 scheidet nach 3-jähriger Revisorenzeit aus. Die amtierende 2. Revisorin Arieta Basholli vom Areal Zelgli wird nach unentschuldigter Abwesenheit anlässlich der Revision vom Revisorenamt gelöscht und nicht als 1. Revisor eingesetzt. Der 3. Revisor Hannes Müller vom Areal Zelgli wird demnach automatisch zum 1. Revisor.
Sonja Schubiger, Ifang, meldet sich als Kandidatin und wurde von der GV mit grosser Mehrheit zur 2. Revisorin gewählt.
Egidio Prigol, Buen 2, meldet sich als Kandidat und wurde von der GV mit grosser Mehrheit zum Ersatz-Revisor gewählt.

Der VFD hat nach Abschluss der Wahlen wieder einen vollständigen Vorstand, der sich 2017 wie folgt zusammen setzt:

Präsident: Marco Meichtry
Vizepräsident: Karin Haggenmüller
Kassier: Cécile Caflisch
Aktuar: Nathalie Schneider

Arealverwalter:
Buen 1: Adriano Danese
Buen 2: Salvatore Arianna
Buen 3: Rita McGuire
Ifang & Trüebacker: Hans Langeder
Unterried & Trübacker: Ramos Carlos Nunes
Zelgli: Sakir Ibraimi

Revisoren:
1. Revisor: Hannes Müller
2. Revisor: Sonja Schubiger
Ersatz-Revisor: Egidio Prigol

Nach Abschluss der Wahlen fragt der neu gewählte Präsdident Marco Meichtry die Generalversammlung, ob sie zustimme, dass der Vorstand noch weitere Beisitzer zur Mitarbeit bestimmen darf.
Die Generalversammlung sagt mehrheitlich ja zu diesem Antrag.

9. Verabschiedungen
Dieses Jahr haben wir zu Verabschieden:
Bruno Käppeli ehemaliger Präsident und Kassier
Armin Woodtli Vizepäsident
Manuel Nunes Arealverwalter Unterried & Trübacker
Gemäss Statuen erhalten alle ihre Abgangsentschädigung in Form von Glatt-Talern.

10. Anträge des Vorstandes
Es liegt 1 Antrag des Vorstandes vor.

Antrag Protokoll GV und Jahresbericht Präsident & Arealverwalter
Der Antrag an die Generalversammlung lautet:
- Protokoll der GV
- Jahresbericht des Präsidenten
- Jahresbrichte der Arealverwalter
werden nicht mehr gedruckt und an alle Mitglieder verschickt.
- Jahresbericht des Präsidenten
- Jahresbrichte der Arealverwalter
Diese Dokumente sind spätestens 30 Tage vor der GV in unserer Homepage www.vfd.ch abrufbar.
- Protokoll der GV
Das Protokoll ist spätestens 30 Tage nach er GV in unserer Homepage www.vfd.ch abrufbar
Mitglieder die keine Internetbenutzer sind tragen sich auf der An/Abmeldung zur Generalversammlung ein und bekommen die Dokumente per Post zugestellt.
Die Generalversammlung entspricht diesem Antrag mit grosser Mehrheit.

11. Anträge der Mitglieder
Dieser Punkt wurde bereits behandelt.

12. Verschiedenes
Ehrung von Salvatore Arianna:
Salvatore wurde 2004 als Arealverwalter Buen 2 gewählt. Er hat dieses Amt bis heute zur Zufriedenheit aller Vorstandsmitglied sowie der Pächter mit viel Einsatz und Freude bekleidet.
Der Vorschlag, Salvatore Arianna zum Ehrenmitglied des Verein für Familiengärten Dübendorf zu ernennen, wird mit grossem Mehr angenommen.

Festlegung GV Datum 2018:
Der neue Vorstand wird dies schnellst möglich festlegen und den Mitlgiedern mitteilen.
Gartenfest am Sonntag 27.08.2017, Jubiläum 40 Jahre VFD:
Der neue Vorstand muss darüber entscheiden und den Mitgliedern entsprechend mitteilen.
Die Aktuarin dankt Bruno Käppeli für sein Engagement und das viele Herzblut das er als Pächter, Präsident und zuletzt Kassier in den VFD gesteckt hat. Bruno verabschiedet sich seinerseits vom Verein und seinen Mitgliedern.
Manuel Nunes dankt Armin Woodti für seine Zeit als Vizepräsident.

Die Generalversammlung 2017 wird um 22.45 Uhr geschlossen.

Dübendorf, 02.06.2017


Für die Richtigkeit des Protokolls:
Der Kassier Der Vizepräsident Die Protokollführerin 1 Die Protokollführerin 2

Bruno Käppeli Armin Woodtli Nathalie Schneider Karin Haggenmüller